A   A+   A++

Stiftung Anerkennung und Hilfe

Unterstützung für Opfer von Gewalt, Strafen und Demütigungen

 

In stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe bzw. der Psychiatrie kam es in der Vergangenheit zu Leid und Unrecht. Viele Menschen, die als Kinder oder Jugendliche dort gewohnt haben, wurden schlecht behandelt z.B. geschlagen, sexuell missbraucht oder haben für ihre Arbeit sehr wenig Geld bekommen.

Um diese Menschen zu unterstützen, haben der Bund, die Länder und die Kirchen die Stiftung Anerkennung und Hilfe ins Leben gerufen. Diese Stiftung soll öffentlich machen, dass viele Menschen damals schlecht behandelt wurden und diese Menschen können eine Unterstützung mit Geld erhalten.

 

 

 

Informationen in leichter Sprache

Kontaktdaten für Thüringen:

Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Anlauf- und Beratungsstelle der Stiftung Anerkennung und Hilfe

Werner-Seelenbinder-Straße 6, 99096 Erfurt

 

Ansprechpartner/in:

  • Manuel Schmidt (Leiter)
  • Nadine Böttger (Beraterin)
  • Thomas Bähr (Berater)

Tel.: 0361 / 573811-260

Fax: 0361 / 573811-820

E-Mail: StiftungAH@tmasgff.thueringen.de

 

Telefonsprechzeiten:

Dienstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Donnerstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr