Thüringen: Corona-Verordnung bis 25. August 2021

Zurück zu Neuigkeiten

Thüringen: Corona-Verordnung bis 25. August 2021

Neue Corona-Verordnung ab 1. Juli 2021

Es gibt keine Vorgaben mehr wie viele Personen sich treffen dürfen. Achtung: Es wird weiterhin empfohlen, sich nur mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Haushaltes zu treffen. Private Feiern bitte im Freien durchführen.

In öffentlich zugänglichen Räumen und wo regelmäßig Personen ein- und ausgehen muss eine Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden. Empfohlen wird weiterhin eine medizinische – oder FFP 2  Maske zu nutzen.

Ein generelle Maskenpflicht (medizinische oder FFP2) für alle ab 16 Jahre gilt weiterhin:

  • in Geschäften und Dienstleitungsbetrieben mit Publikumsverkehr
  • bei körpernahen Dienstleistungen
  • bei Veranstaltungen (außer am Sitzplatz)
  • in Arztpraxen, Praxen von Psycho- und Physiotherapeuten
  • im öffentlichen Personennahverkehr und bei Reisebusveranstaltungen
  • in Gaststätten, Bars, Kneipen und Cafés
  • für Besucher in Pflegeeinrichtungen

Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

Diese dürfen wieder öffnen. Aber: Kontaktnachverfolgung sowie ein aktueller negativer Test oder ein vollständiger Impfnachweis oder Nachweis das man genesen ist, ist Pflicht.

Diese ist nur noch bei Besuchen von Clubs und Diskos, bei körpernahen Dienstleistungen, bei Tanz- und Ballettunterricht, Chor- und Orchesterproben sowie bei sexuellen Dienstleistungen verpflichtend*.

Symptomfreie Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Auch entfällt die Testpflicht ab den 01.07.2021 an den Schulen.

*Testpflicht entfällt für vollständig Geimpfte und Gensene mit entsprechendem Nachweis.

Öffentliche Veranstaltungen dürfen wieder stattfinden – aber unter strengen Auflagen. Diese müssen mindestens 5 Tage vorher bei der zuständigen Behörde angemeldet werden. Veranstaltungen können verboten werden, wenn durch die Veranstaltung eine erhöhte Ausbreitung des Corona-Virus möglich ist.

Nicht öffentliche Veranstaltungen (private Feiern oder Vereinsaktivitäten  z.B. Hochzeitsfeiern, Abibälle, Geburtstage, Vereinsversammlungen …) im Freien mit mehr als 70 Personen und in geschlossenen Räumen bei mehr als 30 Personen müssen 5 Tage vorher angemeldet und genehmigt werden. Kontaktdaten sollen ebenfalls erfasst werden.

Kontaktdaten müssen angegeben werden z.B. :

  • bei öffentlichen (mit Eintritt oder kostenfreien) Veranstaltungen
  • beim Freizeitsport und Vereinssport
  • in Einrichtungen der Freizeitgestaltung (Kino …)
  • bei speziellen außerschulischen Bildungsangeboten (Tanz- oder Ballettschulen, Musikschulen, Nachhilfeunterricht oder auch bei Chor- und Orchesterproben …)
  • bei Übernachtungen (Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze etc.)
  • in Fitnessstudios und Saunen
  • in Schwimm-, Freizeit- und Erlebnisbädern sowie Thermen
  • in Gaststätten
  • in Diskotheken, Tanzklubs
  • in Casinos (Spielhallen, Wettbüros)

Um die Kontaktnachverfolgung zu erleichtern, sollen möglichst diese digital erfasst werden. Eine Verpflichtung dazu gibt es aber nicht.

Weitere Informationen:

Informationen zur aktuellen Verordnung für Thüringen findet Ihr hier.

 

Ein Video in DGS zur Thüringer Verordnung (gültig 01.07.2021 – 29.07.2021) findet ihr hier.

Diese Seite teilen

Zurück zu Neuigkeiten
Schrift vergrößern / verkleinern
Kontrast verändern